Landwirtschaft

Die Burgergemeinde Niederbipp besitzt 180 Hektaren Landwirtschaftsland vorwiegend südlich der Autobahn. Dieses Land wird an die ortsansässigen Landwirte verpachtet. Es ist voll arrondiert und die Pachtparzellen haben eine Grösse von vier Jucharten, dies entspricht 144 Aren.

WKF_1.jpg

           Waldchilefäld, Blick aus dem Waleboden (April 2009)


Auch der Gemeindehof mit 20 Hektaren gehört zur Burgergemeinde. Der Hof liegt am Jurasüdhang und ist in erster Linie auf Viehwirtschaft ausgerichtet. Seit vielen Jahren wird er von der Familie Schütz bewirtschaftet.


Gemeindehof_1.jpg

           Gemeindehof Niederbipp (April 2009)



Gemeindehof und Waldchilefäld gelangten durch die Zusammenlegung mit der Waldkirchenfeld-Korporation Niederbipp per 01.01.2008 in den Besitz der Burgergemeinde Niederbipp.


An diesen Zusammenschluss erinnert der Gedenkstein im Waleboden.


Fotos der Einweihung des Steines

WKF_Stein.jpg





Letzte Änderung: 20.10.2011